Lipödem behandeln in Heidelberg


Das Lipödem- eine verbreitete Krankheit, die wir professionell behandeln

Lipödem behandeln in Heidelberg


Beim Lipödem (Lipohyperplasia dolorosa) handelt es sich um eine chronische, krankhafte Fettgewebsvermehrung. Diese Fettverteilungsstörung tritt meist symmetrisch an den Oberschenkeln und Gesäß, aber auch an Unterschenkeln und Armen auf. Gewichtszunahme und Fettgewebsvermehrung sind dabei oft genetisch oder hormonell bedingt. Deshalb kommt es fast ausschließlich bei Frauen vor.

 

Bindegewebsveränderungen und Krampfadern

Weiterhin kann es im Verlauf zu schmerzhafter Schwellneigung, Bindegewebsveränderungen und Krampfadern beitragen. Durch chronische Entzündungssituationen können bereits leichte Berührungen als unangenehm und schmerzhaft empfunden werden. Der Krankheitsbeginn ist bei den meisten Patienten bereits in der Pubertät. Dabei sind Oberkörper und Taille  oft schlank aber die Beine „passen“ nicht dazu. Diäten und Ernährungsveränderungen wirken oft wenig an der Beeinflussung der Beinform. Dies kann sehr frustrierend sein und so kommt es oft zu Gleichgültigkeit in der Ernährungsform und somit über Jahre zu einem begleitenden Übergewicht und psychischen Beschwerden.

 

Unklare Ursache

Leider ist die Ursache oft nicht klar. Vermutlich liegen genetische X-Chromosomale Komponenten vor die dann verebt werden können.

 

Stadien des Lipödems:

  • Stadium 1:  Glatte Hauoberfläche aber verdickte Unterhaut, leichte feinknotige Dellen
  • Stadium 2:  Grobknotige, dellige Hautoberfläche mit kotenartiger und verdickter Unterhaut
  • Stadium 3: Ausgeprägte Umfangvermehrung mit Hautlappenbildung, das Lipödem reicht von den Hüften bis zu den Knöcheln
  • Stadium 4: Arme und Beine sind betroffen, oft inklusive Händen und Füßen