Offene Beine bei chronischen Wunden in Heidelberg behandeln


Eine belastende Krankheit, die wir professionell behandeln

So behandeln wir offene Beine in Heidelberg


Ziel der Behandlung des offenen Beins (Ulcus cruris) ist es, die Wunde möglichst schnell zur Abheilung zu bringen. In einer individuellen Diagnostik wird zunächst untersucht, welche Ursache die offenen Beine haben. Dabei kommen moderne Ultraschall– und Röntgentechniken zum Einsatz

Eine erfolgreiche Therapie des offenen Beins erfolgt in mehreren Schritten. Zum einen setzen wir moderne Wundpräparate für den Heilungsprozess ein. Parallel werden Maßnahmen zur Verringerung der venösen Stauung sowie zur Durchblutungsförderung ergriffen. Zum Teil müssen dazu beschädigte Venen oder Arterien  medikamentös oder operativ behandelt werden

Wie entstehen offene Beine?


Um der Entstehung eines offenen Beins (Ulcus cruris) vorzubeugen, sollten Sie bereits bei frühen Anzeichen den Rat eines Arztes einholen. Solche Anzeichen sind beispielsweise Hautverfärbungen am Knöchel oder Unterschenkel, Schmerzen oder Juckreiz oder die Entstehung von Krampfadern.

Sollten bestehende Wunden, bei denen die Ursache bekannt ist, nicht innerhalb von wenigen Wochen abheilen, sollten diese schnellstmöglich untersucht und behandelt werden.