Gefäßdruck und Durchflussmessungen in Heidelberg


Gefäßmessungen in Heidelberg



In der Praxis für Gefäßchirurgie und Venenmedizin Heidelberg ist es möglich eine Ermittlung des Gefäßdrucks zur Überprüfung der Gefäßfunktion und des Durchflußes durchzuführen.

Weiterhin werden, nach Ermittlung der Krankengeschichte, verschiedene Untersuchungen, durchgeführt. Diese werden z.B. in Bezug auf die aktuellen Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie  (https://www.phlebology.de/aerzte/wissen/leitlinien/) angewandt.

Durch standardisierte modernste Gefäßdruck und Durchflußmessungen ist es möglich Erkrankung der Venen und Arterien zu finden. Vor allem können diese bei Krampfadern, Thrombosen oder der Schaufensterkrankheit auftreten. Weiterhin können aber auch seltene Erkrankungen, wie Schwellneigung ein Ausdruck einer Durchflußstörung sein.  Mit den Gefäßdruck und Durchflußmessungen könne wir schnell und effizient Gefäßleiden finden und erfolgreich behandeln.

Venendruckmessung in Heidelberg



Bei der Venendruckmessung wird der Blutdruck speziell in den tiefen Venen gemessen. Dies ist besonders bei speziellen Fragestellungen wie Thrombosen nötig.

Plethysmographie in Heidelberg



In der Praxis für Gefäßchirurgie und Venenmedizin Heidelberg ist es möglich eine Ermittlung des Gefäßdrucks durch eine Plethysmographie durchzuführen.

Hier werden Volumenschwankungen der Beinvenen über eine Stauung direkt und Indirekt gemessen. Es werden spezielle Druckmanschetten angelegt.  Durch Lagerungsänderungen kann dann der Blutfluss an bestimmten Stellen freigegeben und gemessen werden.

Lichtreflektionsrheographie in Heidelberg



In der Praxis für Gefäßchirurgie und Venenmedizin Heidelberg ist es möglich eine Ermittlung des Lichtreflektionsrheographie durchzuführen. Es handelt sich um eine indirekte Messung der Transportfähigkeit der Venen.  Sie wird besonders bei Krampfadern, Thrombosen oder einer chronisch venösen Insuffizienz angewandt.

Durch dies standardisierte moderne Durchflußmessung ist es möglich Volumenschwankungen, wie bei einer Erkrankung der Venen zu finden. Vor allem kann eine gestörte Wiederauffüllung der Beinvenen durch Muskelaktivierung gemessen werden.